Stand Up Paddler Josh Riccio hat einen extremen Trip bewältigt. Er überquerte den Pailolo Channel zwischen den Hawaii-Inseln Molokai und Maui.

Klein, aber oho! So lässt sich der Pailolo Channel von Hawaii recht treffend beschreiben. Die Meerenge zwischen den Inseln Maui und Molokai ist an ihrer schmalsten Stelle zwar nur 13,5 Kilometer breit, weist dafür aber umso extremere Bedingungen auf. In dem Kanal ist der Pazifik dank peitschender Winde und einer starken Strömung besonders rau. Auf Hawaii gibt es bekanntlich viele Spots, die Wassersportler regelmäßig an ihre Grenzen bringen. Pailolo, was übersetzt so viel wie „crazy Fisherman“ heißt, ist hier ein weiteres Beispiel.

Umso beeindruckender ist die jüngste Leistung von Josh Riccio. Der Stand Up Paddler hat den Kanal auf einer Strecke von 43,5 Kilometer (27 Meilen) überquert und dafür nur drei Stunden gebraucht. Als Hawaiianer und ambitionierter Rider ist er natürlich einiges gewöhnt. Trotzdem stellt das Pailolo-Channel-Crossing auch für ihn eine besondere Leistung dar.