Im Januar 2017 sind Lena Albrecht und Kai-Nicolas Steimer mit ihren iSUPs über die Gewässer Norwegens gepaddelt, um den größten Fjord Europas zu erkunden – eine absolut sehenswerte Kurz-Dokumentation ist entstanden.

Å Skjelve (zu Deutsch: zittern) – so heißt die Dokumentation rund um das Abenteuer der beiden SUP-Athleten und Fanatic-Paddler Lena Albrecht (Zweite bei der German Wave SUP Championship) und Kai-Nicolas Steimer (Erster bei der German SUP Challenge, Overall). Im bitterkalten Wasser Norwegens haben sich die beiden auf einen winterlichen Roadtrip gemacht, um die Schönheit der Natur zu erkunden und Spots zu entdecken, die bisher vermutlich von noch niemanden erpaddelt wurden.

Die Route führte die beiden Deutschen entlang der norwegischen Küste, wo sie auf Eiswasser, wilde Flüsse und den größten Fjord Europas – den Jostedalsbreen – trafen. Zwischendurch wanderten die beiden SUP-Verrückten durch tiefen Schnee, in der Hoffnung auch mal auf eisfreie Orte zu treffen, an denen sie paddeln können. Neben Snowboard und Skier hatten die beiden auch jeweils zwei iSUPs dabei.

Wie es losging

Nach drei Tagen der Vorbereitung und Recherche entschieden sich Lena und Kai mit einem Auto zu starten – einem Wohnwagen inklusive Zelt und einem Haufen Wassersport-Equipment.

Los ging es in Hamburg. Nach der Fährüberfahrt von Hirthals im Norden Dänemarks nach Langsund in Norwegen fuhren sie noch ein Stück an der Küste entlang. Das erste Nachtlager wurde schließlich aufgeschlagen – bei minus 21°Celsius. Die Eiseskälte machte nicht nur ihren Körpern zu schaffen, sondern auch die Nahrung und der Gasherd versagten. Hier kamen ihnen erste Zweifel – verständlich. Doch sie wollten unbedingt den größten Fjord Europas mit ihren SUPs entdecken.

Am nächsten Tag ging es weiter – immer Richtung Norden. Schließlich erreichten sie den Sogne-Fjord. Ein bisschen gespenstisch fühlte sich die schneebedeckte, einsame und ruhige Landschaft an.  Am nächsten Morgen bliesen die beiden ihre SUPs auf, um zum tiefsten und längsten Fjord Europas zu paddeln. Es war sicher die aufregendste Paddel-Session, die sie jemals hatten. Die Tour sollte noch so einige Überraschungen bereithalten und sie an ihre Grenzen stoßen lassen.

Im angefügten Video seht ihr die ganze Dokumentation:

Gedreht und Regie geführt hat der Berliner Kameramann Maximilian Stolarow, Produziert wurde der Film „Å Skjelve“ von Farb Film Fabrik und das Stuff gesponsert von Fanatic. Die Fotos zur Tour schoss der Hamburger Fotograf Lars Jacobsen.

Morgen wollen wir euch das Interview mit Kai zum Lesen geben, das er nach seiner Norwegen-Tour mit Lena gab. Also klickt euch rein!

Na? Lust auf ein winterliches Abenteuer? Dann nix wie raus in die Natur mit eurem SUP und losgepaddelt. FUNSPORT.de hat das passende Equipment dazu.