2016 geht es für Stand Up Paddler auch wieder um die Alps Trophy. Die Tour führt über vier traumhafte Alpenseen.

Traunsee, Kalterer See, Tegernsee, Chiemsee – bei der Alps Trophy 2016 geht es für Stand Up Paddler wieder auf die vielleicht schönste Contest-Tour in Europa. Die Long Distance Rennen sind schon jetzt so gut wie ausgebucht, so groß ist Nachfrage. Eigentlich logisch, hält doch die Wettkampfserie an vier traumhaften Spots in den Bergen. In der Szene ist bekannt, dass wer bei Alps Trophy antritt, auch etwas für die Augen bekommt.

Neu im Tourplan ist der Traunsee im österreichischen Salzkammergut, der die Tour 2016 mit den sogenannten Action Days eröffnet. Danach geht es zum SUP Festival auf den Kalterer See in Italien, ehe der Tross nach Deutschland kommt. Beim Braustüberl Tegernsee SUP-Cup in Bad Wiessee war im letzten Jahr der letzte Tourstopp gewesen, weil das Finale, der Chiemsee Insel-Marathon, wetterbedingt abgesagt werden musste.

Für die neue Saison haben sich die Veranstalter überlegt, Wettkämpfe in der Fun Class und bei den Kids auszutragen. Ein Highlight sollte der XXL-Funcup werden, bei dem jeweils sechs Rider auf großen Boards gegeneinander antreten werden. Auch der SUPerCross, der sich unter den Ridern einer großen Beliebtheit erfreut, ist bei den ersten drei Events fest eingeplant. Abgerundet wird das Programm durch die Brands, die Fans und Starter an den vier Stopps zum großen Testival einladen.


SUP Alps Trophy 2016

4./5. Juni: Traunsee Action Days SUP-Race, Rindbach/Ebensee, Österreich

18./19. Juni: SUP Festival Kalterer See, Italien

3. Juli: Bräustüberl Tegernsee SUP-Cup am Hotel Terrassenhof, Bad Wiessee, Deutschland

24. September: SUP Chiemsee Insel-Marathon/Bernau-Felden, Deutschland