Es ist das wohl extremste Rennen im SUP-Sport und das Eröffnungsevent für die World Championship Serie 2016: Red Bull Heavy Water.

Am vergangenen Mittwoch hat Connor Baxter das Red Bull Heavy Water gewuppt und kann nun eine coole Trophäe sein Eigen nennen. Vierzig der weltbesten SUPler haben sich am 19. Oktober 2016 in einem mehr als 12 Kilometer langen Rennen zwischen dem Ocean Beach und der Golden Gate Bridge in San Francisco einen harten Wettkampf geboten. Am Ende konnte sich Baxter gegen seine Konkurrenten durchsetzen.

Das End-Ergebnis im Überblick:

  1. Connor Baxter (1:11:32)
  2. Kai Lenny (1:12:15)
  3. Zane Schweitzer (1:13:22)

So hart und anspruchsvoll ist der Kurs vor San Francisco:

Wer ist eigentlich Connor Baxter?

Aufgewachsen auf dem Wasser, begann Connor Baxter bereits mit acht Jahren an Surf-Wettbewerben teilzunehmen. Mit 14 surfte er auf den größten Wellen der Welt und war sogar der Jüngste, der die berühmten Wellen in Jaws (Maui / Hawaii) bezwang. Mit 16 verlagerte Connor seinen Fokus auf das Stand-Up Paddling und wurde sofort das Wunderkind des Sports, nachdem er einen Weltrekord bei den Molokai-2-Oahu Weltmeisterschaften aufstellte: Er paddelte 4 Minuten vor dem nächsten Konkurrenten ins Ziel. Jetzt mit 20 Jahren sahnt er weitere Titel ab:

2014 – Stand Up Paddle World Champion

2013 – Titel zum schnellsten Paddler der Erde

2013 / 2012 – zweimaliger SUP Athlet des Jahres

2014/ 2012/ 2011 – dreimaliger männlicher Paddler des Jahres

2011 – Battle of the Paddle Champion

Außerdem belegte er mehr als 80 Mal den ersten Platz.

Na? Lust bekommen, sich auch mal aufs Brett zu wagen und das Paddel ins Wasser zu halten? Dann gibts bei Funsport.de das richtige Equipment dazu. Vielleicht macht ihr es ja Connor nach und werdet der nächste Red Bull Heavy Water Champion.

Foto: Red Bull