Roger „Dogman“ Saunders hatte eine ganz verrückte Idee. Der Australier hat einen Couch-Sessel mit auf ein SUP genommen.

Das Internet ist voll mit Videos, die Dinge zeigen, die eigentlich nicht zusammenpassen. Eines davon ist seit einigen Tagen auf dem YouTube-Channel „SUP Surfing Sessions“ zu finden. Der Clip zeigt den Stand Up Paddler Roger Saunders bei einer wirklich einmaligen Session. Der Australier, der  in der örtlichen Szene nur „Dogman“ genannt wird, hatte scheinbar Lust auf ein wenig Entspannung beim SUP-Surfen. Kurzerhand nahm Saunders einen Couch-Sessel mit auf sein Board und drehte auf dem Wasser ein paar Runden. Weil das Ganze überraschend gut funktionierte, traute er sich im Anschluss damit auch in die Welle. Verrückt!