Darrell Kirk ist der erste Stand Up Paddler, der sich auf seinem Board in die Schlucht der Oneonta Gorge Falls gewagt hat. Die Wasserfälle sind ein beeindruckendes Naturschauspiel am Columbia River in Oregon/USA.

Die Oneonta Gorge Falls gehören zu den unzähligen kleinen Naturwundern, die es in den USA an allen Ecken zu bestaunen gibt. Bei der Schlucht und den dazugehörigen Wasserfällen im US-Bundesstaat Oregon, handelt es sich um einen schmalen Canyon, den das Wasser auf seinem Weg zum Columbia River ins Gestein geschliffen hat. Das Besondere: Wer hier tief in die Natur eintauchen will, der kann die Schlucht nur auf einem Weg besichtigen – dem Wasser! Tatsächlich ist es in den Oneonta Gorge Falls nur möglich, durch das kühle Nass auf eigene Faust zum Ziel zu wahrten. Der Trail ändert sich dabei ständig und ist so ein echtes Abenteuer mit vielen Facetten.

Stand Up Paddler Darrell Kirk hatte vielleicht einfach keine Lust zu Fuß durch das Flussbett zu gehen. Er schnappte sich kurzerhand sein ISUP-Board und paddelte als erster Mensch den Canyon flussaufwärts. Dass er dabei trotzdem nass wurde, lag an einigen Hindernissen, denen sich Kirk stellen musste. Er hat den Trip aber genauso unbeschadet überstanden wie sein Inflatable. Was mal wieder beweist: ISUPs sind sehr stabil und können einiges aushalten.

Darrell Kirk? Den Amerikaner kennen wir bereits aus einem SUP-Abenteuer in einer alten verlassenen Mine.