Fanatic gehört zu den führenden Brands im Stand Up Paddling. 2016 ist der Hersteller auch in Sachen Hardboards wieder ganz vorn mit dabei. Wir haben hier drei absolute Top-SUPs aufgelistet.

Maximaler Style

Lässiger Longboard-Style, packende Surf-Aktion: Dies vereint das Fanatic Stylemaster SUP Board. Für 2016 hat Fanatic ein neues Hardboard ins Programm genommen, was vom klassischen Longboard-Surfen inspiriert wurde. Der sogenannte „Noserider“ bieten mit seiner breiten Nose perfekte Bedingungen für Rider, die gerne vorne auf ihrem Brett stehen. Der monokonkave Bug, eine Scoop Rocker Line und ein dünnes, dezent gewölbtes Deck sorgen für eine gehörige Portion Eleganz beim Gleiten auf der Welle. Ein klassisches 2+1 (Sidebites plus Single Fins) Fin Setup ist speziell auf die Bedürfnisse von Longboardern abgestimmt. Das Stylemaster lässt sich sehr leicht manövrieren, hält aber trotzdem in der Welle einwandfrei die Richtung. Das edle Design unterstützt den Eindruck: Wer dieses SUP fährt, darf sich zu Recht Stylemaster nennen.

Limited Edition

Wer im SUP-Surfing eine richtig gute Figur machen will, sollte sich auch ein ausgewiesenes Board für die Welle besorgen. Das Fanatic Pro Wave SUP Board ist eines der besten Bretter auf dem Markt. Ob in undefiniertem Beach Break, in druckvoll brechenden Reef Breaks oder in riesigen Wellenbergen – das Pro Wave fühlt sich überall wohl und wird auch von vielen Teamfahrern bevorzugt. Dieses Brett glänzt durch eine hohe Balance und Ausgeglichenheit, die es einerseits leicht zu paddeln, andererseits auch auf Welle zu einem tollen Gefährten werden lässt. Die Rocker Line steht zusammen mit den griffigen Kanten für actionreiche Carves. während das Squashtail für enge Turns zuständig ist. Die „Limited Edition“ ist das Nonplusultra in der Welle.

Schneller geht’s nicht

Die ultimative Waffe für alle Paddler, die sich einem Rennens stellen wollen, ist das Fanatic Strike Carbon SUP Race Board. Das Brand hat dieses Brett ohne Kompromisse auf seine Bestimmung getrimmt: Geschwindigkeit! Das „Strike“ ist das Ergebnis einer langen Entwicklungsphase, in deren Verlauf diverse Experten zu Rate gezogen und unzählige Testläufe durchgeführt wurden. Das Flatwater Raceboard ist durch einen scharfen Bug gekennzeichnet, der widerstandslos durch das Wasser schneidet. Neu ist das Bug-Design, was durch eine spezielle Auftriebskante unter den Rails, für eine gleichmäßige Wasserlinie sorgt. Die Rocker-Line konnte dadurch noch flacher und damit noch schneller und effizienter gestalten werden. Das Strike hält konstant hohen Top-Speed – und ist ein entscheidender Vorteil im nächsten Contest.