Mit den Tipps von Peter Bartl, einem der schnellsten Paddler Europas, schneller zum Ziel kommen…

Auf die Plätze – fertig- los!!! So kannst du deine Paddel- und Race-Technik um Einiges verbessern. Wähle zu Beginn deiner SUP Karriere Mitteldistanzrennen mit einer Länge von etwa 5 bis 10 Kilometern. Verwende ein ausreichend breites Board (zumindest 26 inch Breite) und starte, wenn möglich am besten in der 14er Klasse Länge. Regelmäßiges Training vor allem im Grundlagenausdauerbereich und in der SUP Technik macht dich schneller und sicherer am Board. Wie bei jeder anderen Sportart. Die Getränkeversorgung ist essentiell und ist am besten immer an Board- bzw. besser am Körper befestigt,- im Rennen verwende einen Trinkrucksack oder Ähnliches (Camelbag). Verwende geeignete Kleidung und rechne jederzeit damit, ins Wasser zu fallen. Raceboards sind kippelig und instabil bei Seitenwind. Das Benutzen einer Seegrasfinne mit einem Winkel von mindestens 45 Grad, verhindert Gestrüpp, was einen ausbremst. Verwende auf der Boardkante am besten einen “Railsaver”, um dein Board zu schützen vor Paddelschlägen. Achte auf gefährliche Bedingungen wie ablandigen Wind, Brandungszonen und halte dich in der Nähe des Ufers auf, Gegenpaddeln bei starkem Wind ist oft nicht möglich. Akzeptiere und meide Naturschutzzonen beim Paddeln, um dir und anderen unnötige Probleme zu ersparen.

Viel Spaß beim Training!

Die Tipps helfen…gutes Material auch. Dieses findest du hier! Los geht’s!!!