Red Paddle Co ist wahrscheinlich die Nummer Eins, wenn es Fragen zum Thema ISUP geht. Schon seit 2008 stellt das Brand inflatable Boards her. Für den kommenden Sommer hat RPC die eigene Produktpalette weiter vorangetrieben.

„Ein ISUP zu besitzen, sollte nicht bedeuten, Kompromisse in Sachen Leistung, Aussehen und Qualität eingehen zu müssen.“ Mit diesem Leitsatz hat es Red Paddle Co zur Spitze auf dem Markt für inflatable Stand Up Boards geschafft. Das Brand hatte 2008 damit begonnen, die Lücke zu festen SUPs zu schließen und damit eine Marktlücke für sich entdeckt. Nicht nur dank der Titan Pump, die im letzten Jahr ein echtes Highlight auf dem Markt war, hat sich RPC als Hersteller Nummer Eins in Sachen ISUP-Technologie entwickelt. Die Pumpe mit dem dualen Zylindersystem, die das Aufpumpen der Boards so einfach und schnell macht, ist ein Beweis dafür, dass Red Paddle es immer wieder schafft, den Markt mit neuen Innovationen und Produkten positiv zu befruchten.

Allein 2015 ist Red Paddle Co deshalb laut boardsportsource um gut 30% gewachsen. Dabei profitierte das Brand auch davon, dass in den Schwellenländern der Sport immer mehr in Mode kommt und dabei ISUPs eine immer größere Rolle spielen. Und auch in den alten Märkten läuft es weiter gut. Rider, die sich ein zweites Board zu legen, greifen meist zu Inflatable-Boards. „Wenn die Entwicklung so weitergeht, wie sie die letzten fünf Jahre war, dann können wir sehen, wie es eine noch größere Verschiebung zur Inflatable Technologie geben wird“, heißt es von Seitens des Herstellers, der auf der Suche nach dem perfekten ISUP gemacht hat.

18 Monate – so lange hat RPC an einer neuen Methode gearbeitet, um den Core besser verkleben zu können. Mit dem neuen Verfahren namens MLS-Fusion (Monocoque Strukte Laminate), werden nun eine Schicht aus strapazierfähigem Polymer mit dem Dropstitch-Kern verschmolzen. Dadurch werden menschliche Fehler ausgeschlossen und die Boards deutlich leichter. Die neue Linie wird eine höhere Steifigkeit bei niedrigerem Druck aufweisen. MLS-Fusion wurde beim neuen Inflatable SUP 8‘10‘‘ Whip angewandt – die Testergebnisse sprechen für sich. Neu in der Produktpalette sind dazu Boards im Bereich Sport. Besser geworden ist auch das 13‘2‘‘ Explorer ISUP, welches deutlich schneller und besser ausgestattet ist als sein Vorgänger.

red paddle banner