Jährlich kommen unzählige neue Produkte auf den Markt. Im Stand Up Paddling ist das nicht anders. Wir stellen vor: Sailpaddling.

SUP-Boards mit Windsurf-Optionen, als sprich Bretter, auf denen ein Windsurf-Rigg installiert werden kann, gibt es ja schon seit einigen Jahren. Zuletzt stellte North Kiteboarding sogar mit dem Arrows iRig, das erste aufblasbare Rigg der Welt vor. Zusammen mit einem Inflatable Board lässt sich das komplette Set in einem Rucksack transportieren. Dass es aber noch einfacher gehen kann, beweist DaSail SUP. Das Brand versucht als Sailpaddle Company eine neue Form des Stand Up Paddling auf dem Markt zu platzieren.

Der Clou: In den Paddeln von DaSail sind kleine, bunte Segel platziert, die bei Bedarf entfaltet werden können. Mit gut 12 Quadratmeter bieten diese Segel genügend Fläche, um einen Rider bei durchschnittlichen Windstärken an der Küste entspannt voranzubringen. Natürlich ist das Ganze nicht mit WindSUP, geschweige denn mit WindSurfing zu vergleichen. So dürften vor allem Anfänger am Sailpaddling ihre Freude haben. Wir finden trotzdem, dass das Ganze nicht sehr professionell aussieht.

Wie der Rider in dem Clip aber das Segel aus dem Paddel zaubert, ist schon leicht magisch.

via GIPHY