Der Sommer ist vorbei und das Board soll nun möglichst sicher und geschützt verstaut werden. Doch wie? Hier geben wir dir ein paar Tipps zur richtigen Pflege und Lagerung.

Die Wassersportart Stand Up Paddling konnten wir in diesem Sommer – auch wenn dieser eher durchwachsen war – häufig auf den hiesigen Gewässern beobachten. Auch selbst haben wir uns vielleicht das ein oder andere Mal aufs Wasser getraut. Manche von euch sind über die Jahre sogar richtige SUP-Liebhaber geworden und stehen selbst bei widrigsten Bedingungen auf dem Brett mit dem Paddel in der Hand. Doch nun ist die warme Jahreszeit vorbei und der Herbst hält Einzug. Da stellt sich die Frage: Was tun mit dem Board?

Inflatable SUP Boards (kurz: iSUP) sind sehr robust und können über viele Jahre Freude bereiten. Da kommt es natürlich aber auch auf die richtige Pflege an. Da das Brett über die Saison immer wieder starken Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, sollte es möglichst regelmäßig gepflegt werden.

Hier einige Tipps, mit denen du UV-Strahlung, Hitze, Kälte und andauernder Nässe den Kampf ansagst:

  1. Nach jedem Gebrauch das Board mit klarem Wasser abspülen und gut trocknen lassen.
  2. Sollte sich auf dem Deckpad Schmutz befinden, dieses reinigen.
  3. Niemals scharfe Reinigungsmittel verwenden. Bei Verschmutzungen sanft mit einer leichten Spüli-Mischung putzen oder spezielle PVC-Reiniger verwenden.
Die SUP-Saison neigt sich dem Ende. Zeit das Brett richtig einzulagern.

Die SUP-Saison neigt sich dem Ende. Zeit das Brett richtig einzulagern.

Mit der richtigen Pflege kann die Lebensdauer deines iSUPs erheblich verlängert werden. Also immer die Mühe machen und schrubben, dann hast du länger was von deinem Board.

Dein Brett ist sauber? Dann weiter mit der Einlagerung. Je nach Platz kannst du aus deinem Brett die Luft ganz ablassen oder nur zur Hälfte. Dennoch gilt, nie das Brett über längere Zeit zusammengerollt lassen.

Wie also nun Einlagern?

  1. Wenn sich das Deckpad an einigen Stellen löst, ankleben. So verhinderst du das Eindringen von Schmutz etc. und das Deckpad kann sich über den Winter nicht weiter lösen.
  2. Nochmals prüfen, ob jeglicher Schmutz ab ist, damit sich beim Zusammenrollen keine kleinen Steinchen oder andere Materialien ins Brett bohren können.
  3. Die Finnen immer leicht zur Seite klappen.
  4. Das iSUP nie der vollen Sonneneinstrahlung aussetzen, sonst wird das Material mit der Zeit porös.
  5. Der Lagerplatz muss trocken und windgeschützt sein. Vor allem im Winter ist eine Lagerung bei Raumtemperatur wünschenswert.

Wir hoffen, dass wir dir mit diesen Tipps weiterhelfen konnten. Wenn du Fragen zum Kaufen, Pflegen oder Einlagern hast, dann meld dich gern bei FUNSPORT.de oder komm‘ direkt bei uns im Laden in Berlin vorbei.

Bis dahin, frohes Paddeln.

Foto: Fanatic