Die neugegründete German SUP League wird auf der Hanse Sail 2016 in Rostock stoppen. Vor einem großen Publikum steigt dabei die Deutsche Flatwater Meisterschaft.

Stand Up Paddling wird immer beliebter. Mit dem gemeinsamen Beschluss des Deutschen Kanu Verband (DKV) und der German SUP Association (GSUPA), 2016 eine German SUP League auszutragen, hat Deutschland nun endlich eine große und offizielle Meisterschaftstour. Eines der großen Highlights auf der Tour wird sicherlich die Deutsche Flatwater Meisterschaft werden. Diese steigt während der Hanse Sail, der größten maritimen Veranstaltung im Ostseeraum. Regatten, Traditionssegler, Museumsschiffe – seit 1991 lockt die Hanse Sail unzählige Besucher aus ganz Europa nach Rostock. Beim Event vom 11. bis 14. August werden in diesem Jahr bis zu eine Million Schaulustige erwartet. Es ist der perfekte Rahmen, um das Stand Up Paddling in Deutschland noch weiter voran zu bringen.

In den Disziplinen Sprint und Long Distance werden mehr als 100 Rider an den Start gehen und mit packenden Rennen viele Zuschauer in die Rostocker Wassersportarena locken. Gestartet wird auf dem knapp 300 Meter langem Kurs vor der Ostseepromenade an der alten Neptun-Werft. Am 12. August findet dort ab 18:00 Uhr die Qualifikation im K.O.-Modus statt, ehe es am darauffolgenden Sonnabend in die finalen Contests geht. Daneben geht es für 20 Firmen beim AOK SUP-Teamsport CUP, bei dem natürlich der Spaß und Sportsgeist im Mittelpunkt steht, um den Staffelsieg. Alle Siegerehrungen werden dann am Abend vor großer Kulisse durchgeführt. Danach wird auf der SUPer & Surfer Party gefeiert. Frei nach dem Motto – „Wer feiern kann, kann auch auf aufstehen“ – startet am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr der FUN-Cruise, der am Hafen einen einmaligen Anblick der ganzen Schiffe und Boote liefern wird.