Das Paddle IMUA 2016 auf Maui wurde von einer Deutschen gewonnen. Sonni Hönscheid sicherte sich bei schwierigen Bedingungen den Titel bei den Frauen.

Am 07. Mai hieß es auf Hawaii „Mahalo SUP-Riders“. Auf Maui hatte sich ein internationales Starterfeld zum Contest Paddle IMUA 2016 versammelt. Das Event ist eine Fundraising-Veranstaltung für das Camp Imua, welches seit 1976 ein Platz für kranke Kinder mit „besonderen Bedürfnissen“ ist. Das Camp und das Benefiz-Rennen werden von vielen Helfern, Unternehmen und Organisationen unterstützt. In diesem Jahr spielte beim Contest leider das Wetter nicht mit. Schwierige Bedingungen mit Regen und Wind aus der falschen Richtung verlangten den Stand Up Paddlern alles ab. Der Schnellste über die 9 Meilen (rund 14,5 Kilometer) war James Casey mit einer Zeit von 1 Stunde und 23 Minuten. Als beste Frau fuhr die Deutsche Sonni Hönscheid (1:30:38) auf Rang Vier ins Ziel.

Paddle IMUA 2016

Unlimited Overall

1. James Casey 1:23:30
2. Jeremy Riggs 1:28:26
3. Sam Parker 1:29:49
4. Sonni Hönscheid 1:30:38
5. Scott Trudon 1:36:46
6. Jimmy Fitt 1:38:41
7. Kieran O’Rordan 1:39:19
8. Art Aquino 1:40:00
9. Devin Blish 1:40:53
10. Amir Arbel 1:41:49