Das Wetterphänomen El Niño hat im vergangenen Winter, für teilweise extreme Wellengang auf der ganzen Welt gesorgt. Auch Jess Leedy durfte in Kalifornien einige Monster beim SUP-Surfing bezwingen.

Hoch, höher, El Niño! Was das bekannte Wetterphänomen in der zurückliegenden Wintersaison geleistet hat, kann eigentlich nur mit dem Wort „rekordverdächtig“ beschrieben werden. Überall auf der Welt erreichten die Wellen beachtliche Höhen. Egal, ob Hawaii, Nazare, Australien, Tahiti oder Amerika, den Big Wave Ridern bot sich eine einzigartige Spielwiese. Selbst am Mittelmeer war der Einfluss von El Niño zu spüren gewesen. SUP-Surfer wie der Italiener Federica Piccinaglia hatten ihre Freude mit den Brechern in Europa.

Ganz ähnlich sah es in Kalifornien aus, wo der US-Amerikaner Jess Leedy eine traumhafte Session hingelegt hat.